Maler und Lackierer aus der Region Görlitz

Görlitz

Maler und Lackierer aus der Region Zittau

Zittau

Maler und Lackierer aus der Region Weißwasser

Weißwasser

Maler- und Lackiererinnung Görlitz

Maler- und Lackiererinnung

Görlitz, Zittau und Weißwasser

Görlitz - Peterskirche

Maler- und Lackiererinnung mit Sitz Görlitz

Die heutige Maler- und Lackiererinnung Görlitz hat in den 20 Jahren nach der Wende mehrere Kreisgebietsreformen und damit auch Innungszusammenschlüsse vollzogen.

14 Jahre später, nach der ersten sächsischen Kreisgebietsreform 1994 von Löbau und Zittau, fusionierten die Innungen Löbau – Zittau und Görlitz zur heutigen Maler- und Lackiererinnung Görlitz.

Aus den wenigen überlieferten Innungsakten geht hervor, dass seit dem 14. oder frühen 15. Jahrhundert wohl eine gemeinschaftliche Innung der Görlitzer Tischler und Maler bestand. Eine Eintragung in den Görlitzer Stadtbüchern aus dem Jahre 1470 verweist auf diesen Umstand.
Nach Bestrebungen der Görlitzer Maler und Lackierer 1850 eine Innung zu begründen, fand am 2. März 1855 im Beisein des Stadtrates die feierliche Gründung der Maler- und Lackiererinnung statt.

 

Vorstand der Maler- und Lackiererinnung Görlitz

v.l.: W. Scholtissek, U. Pillack, W. Horn, O. Jantsch, P. Görlach, J. Labisch, J. Riedel, U. Kischka, J. Goldfriedrich

Der Vorstand

Obermeister Jörg Labisch
Stellv. Obermeister Jens-Peter Goldfriedrich
Vorstandsmitglieder Olf Jantsch
Ullrich Kischka
Ullrich Pillack
Jens-Peter Riedel
Wolfgang Horn
Wolfgang Scholtissek
Geschäftsführerin Petra Görlach